Die Spielregeln

Spiel, Satz und Sieg:

  • Jeder Ballwechsel ergibt einen Punkt
  • Ein Satz wird mit zwei Punkten Vorsprung gewonnen (open end)
  • Ein Match geht über zwei Gewinnsätze. Die ersten beiden Sätze werden bis 21 Punkte gespielt, ein möglicher dritter Satz bis 15 Punkte

Aufschlag:

  • Der Gewinner des Ballwechsels erhält das Recht für den Aufschlag
  • Der Ball darf beim Aufschlag die Netzkante berühren

Angriff und Abwehr:

  • Der Ball darf innerhalb eines Teams nur dreimal berührt werden, bevor er ins gegnerische Feld gespielt wird
  • Ein Spieler darf den Ball nicht zweimal hintereinander berühren. Die einzige Ausnahme dabei ist der Block
  • Der Block zählt – anders als im Hallen-Volleyball – als erste Ballberührung

Seitenwechsel:

  • Die Seitenwechsel finden ohne Pause nach jeweils sieben gespielten Punkten in den ersten beiden Sätzen, nach jeweils fünf gespielten Punkten im dritten Satz statt

Auszeiten und Pausen:

  • Jedes Team kann pro Satz eine Auszeit von 30 Sekunden nehmen
  • In den ersten beiden Sätzen erfolgt eine technische Auszeit von 30 Sekunden nach 21 gespielten Punkten
  • Die Pause zwischen zwei Sätzen beträgt 60 Sekunden

Nicht erlaubt:

  • Halten des Balles